Und trotzdem

Ein auf tatsächlichen Begebenheiten basierender Roman

Das Russland der Jahrhundertwende, das Polen der Goldenen Zwanziger, das Dritte Reich und die Nachkriegszeit diese Stationen bilden den Hintergrund zu Augustes Leben.

Als Tochter verarmter, aber kinderreicher Landadeliger verbringt die temperamentvolle, lebenslustige Volks-deutsche eine fröhliche Kindheit. Ihre glückliche Jugend und ihr fester Glaube an Gott geben ihr die Kraft, ihr weiteres, schweres Schicksal zu ertragen. Der Verlust geliebter Menschen, unvorstellbares Leid an der Seite eines Mannes, der sie demütigt und misshandelt, zwei Weltkriege, zwei Fluchten, alles das lässt sie nie den Mut verlieren. Sie bewahrt sich trotzdem die Freude am Leben, den Glauben an Gott und die Fähigkeit, schöne Momente zu genießen, wenn sie sich bieten.

Ein Fest ohne Auguste ist nur halb so schön, keine andere kann singen und tanzen wie sie. Ihr Temperament und ihre gute Laune sind sprichwörtlich. Sie hat ein hartes Leben und trotzdem schafft sie es immer wieder, ihr schweres Schicksal zu meistern und ein glücklicher Mensch zu sein.

312 Seiten, Hardcover, 16,-- €

ISBN 3-939365-03-3